Streetsoccer für iOS

Status: veröffentlicht 2013, aus dem AppStore genommen 2016

Das original Brettspiel

Corne van Morsel’s Brettspiel StreetSoccer wurde 2002 von Cwali veröffentlicht und hat seit dem eine anhaltende Fangemeinde. Zwei Spieler treten als Trainer einer Streetsoccer Fußballmannschaft an und wer nach 25 Runden mehr Tore geschossen hat gewinnt.

Streetsoccer the Boardgame
Das original Brettspiel

Ein Würfelwurf am Anfang des Zuges bestimmt wie viel Bewegungspunkte der Spieler diese Runde zur Verfügung hat. Eine Spielfigur kann nur horizontal und vertikal ziehen und jedes Feld kostet einen Bewegungspunkt. Sobald eine Figur den Ball erreicht bleibt die Spielerfigur stehen und der Rest der Bewegung erfolgt mit dem Ball. Der Ball kann in jede Richtung ziehen, sogar diagonal, aber nur einmal um 45 Grad abknicken. Wenn eine Spielerfigur den Ball erreicht (oder andersherum) bekommt man einen Bewegungspunkt gutgeschrieben. Durch vorsichtiges Positionsspiel kann der Ball so große Strecken zurücklegen.

Natürlich gibt es ein  paar Schwierigkeiten dabei! Nur eine Spielfigur darf pro Zug bewegt werden und die Figur stoppt sobald sie denn Ball berührt. Einen Ball von einer Außenposition wegzuschießen kann also dazu führen, dass man später eine Runde opfern muss um die Figur wieder in die Mitte zu bekommen.

Neue Spieler denken meist, dass Streetsoccer ein reines Glücksspiel ist, da man vom Würfelwurf abhängig ist. Aber wenn man einen Meister spielen sieht merkt man schnell, dass Strategie und eine gezielte Positionierung der Figuren viel wichtiger sind.

Die iPhone Version

Da Alex ein bisschen brettspielverrückt ist war die Umsetzung eines Spiels eine der ersten Ideen, als das aller erste iPhone SDK damals erschien. Streetsoccer war dabei ganz oben auf der Liste. Zum Glück kannten sich Alex und Corne lose über Freunde und so begannen sie sich zu unterhalten. Aber ein Spiel ordentlich umzusetzen dauert seine Zeit. Und so wurden Pläne gemacht und verschoben während immer wieder das Leben dazwischen kam. Es braucht schließlich ein weiteres Gespräch auf der Spielemesse 2010 und die mit MonkeyDash gesammelte Erfahrung um den Startschuss zu geben.

Fast drei Jahre später war Streetsoccer endlich fertig für eine erste Veröffentlichung …

Features

Streetsoccer app icon
Streetsoccer app icon
  • 4 verschieden Computergegner
  • Lokales 2-Personen Pass-and-Play
  • Game Center turn-based & real-time Unterstützung
  • Play-by-Mail Unterstützung
  • Eigen erstellbare Trikots
  • Hoch optimiertes User Interface
  • Tap-to-pass Bewegung
  • 3D Nutzer-veränderbare Kamera
  • Wiederanschauen von vorherigen Spielen
  • Universal iPhone/iPod/iPad Release

Wir sind und bewusst, dass viele Dinge wie Turnierserver, ein Karrieremodus oder verbesserte Grafiken es nicht in den ersten Release geschafft haben. Aber wir sehen dies als eine erste Gelegenheit das Spiel in die Hände der Community zu geben und freuen uns auf euer Feedback …

In-Game Grafik

Der wichtigste Bestandteil ist natürlich das eigentliche Game Play. Die Benutzeroberfläche ist recht simple: Ein Undo-Knopf in der oberen linken Ecke, ein Pause-Knopf in der rechten oberen Ecke und in der Mitte das Spielfeld selber. Das Spiel benutzt Markierungen um die Spieler als auch auf dem Brett selber um mögliche Züge anzuzeigen. Viele Spieler fangen einfach an und kümmern sich nie darum die Regeln zu lesen!

Die Standardansicht ist von oben auf das Brett. Da aber alles in 3D ist kann der Nutzer die Kamera um das Brett bewegen. Die Navigation wurde dafür so angepasst, dass sie automatisch wieder in die Anfangsposition einrastet wenn man die Kamera nach oben bewegt. Dies schafft eine schöne Balance zwischen klassischer 2D-Schachansicht und lebhaften 3D.

Ein Zug wird einfach dadurch eingegeben, dass man die Figur tappt und dann das Zielfeld. Die App berechnet automatisch die beste Route um das Feld in einem einzigen Schritt zu erreichen. Da wir aber das Spielgefühl des Brettspiels erhalten wollten wird der Ball nicht automatisch über andere Spielfiguren geleitet. Man muss immer noch selber die Kombination über verschiedene Spielfiguren spielen.

Wiederholung

Die App zeichnet alle Spiele auf und speichert sie in einer lokalen Datenbank. Dadurch kann jede Partie noch einmal angeschaut oder an Freunde gemailt werden. Das Abspielen kann schrittweise oder automatisch passieren. Siehst du einen schlechten Spielzug? Spul zurück und spiele ab dort neu weiter.

Team

Customize dein Team! Wenn Streetsoccer zum ersten Mal gestartet wird generiert das Spiel dein ganz eigenes Team in dem es Namen für die Spieler vergibt und ein eigenes Trikot design. Du kannst aber alles davon später noch mal auf die Wünsche hin anpassen.

Computergegner

Ein Ding, dass wir an vielen Brettspielapps hassen, ist ein schlechter Computergegner. Deshalb haben wir VIEL darauf verwendet ordentlich Gegner zu schaffen. Es mag einfacher klingen als es ist: Da das Regelwerk extrem komplexe Züge zulässt erfordert die Vorausrechnung von zwei Halbzügen bereits, dass mehrere Millionen möglicher Stellungen berechnet werden. Es ist kaum zu glauben, aber was das angeht ist Streetsoccer komplexer zu berechnen als Schach!

Aber die ganze harte Arbeit hat sich ausgezahlt. Nach dem Feedback der ersten Beta-Phase mussten wir die KI sogar herunterschreiben, da neue Spieler sonst keine Chance hatten. Nun gibt es vier Charaktere mit unterschiedlichen Strategien:

  • KI 1 – Das Baby: Dieser Computergegnet spielt wie ein kleines Kind, dass das Spiel noch nicht gespielt hat. Die Startaufstellung ist ziemlich willkürlich und versucht den Ball immer möglichst weit nach vorn zu treiben. Es passt noch nicht mal zu eigenen Spielfiguren!
  • KI 2 – Der Doc: Gute generelle Bewertung, benutzt Pässe aber spielt mehr aus dem Bauch heraus. Kümmert sich nicht darum, was der Gegner macht. Trotzdem müssen gerade neue Spieler vorsichtig sein nicht gegen ihn zu verlieren.
  • KI 3 – Die Hübsche: Sie hat eine gute Idee was der Gegner wohl machen wird. Aber sie spielt sehr defensiv was sowohl eine Stärke als auch eine Schwäche sein kann. Wenn sie einmal in Führung liegt wirst du eine schwere Zeit haben überhaupt an den Ball zu kommen.
  • KI 4 – Der Typ: Er spielt wie ein erfahrener Spieler. Es ist nicht unmöglich ihn zu schlagen, aber du musst vorsichtig sein!

Online spielen

Auch wenn die Computergegner toll zum Trainieren sind, nichts ist besser als gegen deine Freunde zu spielen. Du kannst entweder zusammen an einem Gerät spielen oder eine der online-Möglichkeiten nutzen:

Game Center (turn-based)

Das ist die bequemste Variante online zu spielen, du brauchst nur einen Game Center Account. Streetsoccer benutzt die Standard Game Center Benutzeroberfläche. Starte ein neues Match und lade einen Freund ein oder spiele gegen Leute auf der ganzen Welt. Mach einen Zug, sende ihn an den Server und antworte auf die Züge deines Gegners wenn er sie macht.

Game Center (real-time)

Für ein schnelles Match kannst du live gegen andere spielen. Du kannst die Züge deines Gegners sehen während er sie macht, selbst wenn er etwas zurück nimmt.

Play by Mail

Dies ist eine tolle Möglichkeit um gegen andere zu spielen, die die App gar nicht besitzen! Führe deinen Zug ganz normal aus und anschließend generiert die App automatisch eine Mail mit einem Bild der aktuellen Stellung. Dein Gegner kann in einer einfachen schachartigen Notation antworten (e.g. “A3-B5-C5”), welche du einfach in die App kopierst. Die App führt den Zug aus und das Spiel kann weiter gehen.

Videos

Comments are closed.